Heimat- und Schützenverein Ovenhausen

Königschießen 2018

Am 02.09.2018 wurde in der Lehmkuhle wieder unser Königschießen durchgeführt. Auch in diesem Jahr wurde wieder auf einen Holzvogel geschossen, doch dieser musste erst einmal gebaut werden. Doch wer könnte so etwas machen? Die Wahl fiel auf unseren Ortsansässigen Tischler Michael Janowitz. Mit der Unterstützung von Alexander Klieber entstanden letztendlich 2 wunderschöne Vögel. Der Festumzug zum Schießstand startete bei den jeweiligen Hauptleuten der 1. und 2. Kompanie und die Zusammenführung fand bei unserem derzeit noch amtierenden König Thomas Wöstefeld statt. Nun wurde es Zeit die Vögel abzuholen und zum Schießstand zu bringen. Nächste Station war also Michael Janowitz, und dieser präsentierte schon mit Alexander Klieber die beiden Vögel. Nach kurzen Grußworten und einem kleinen Umtrunk ging es nun weiter zum Schießstand. Doch nun das eigentliche Problem: welcher Vogel sollte zum Königschießen verwendet werden? Da niemand diese schwierige Entscheidung treffen konnte wurde kurzerhand ausgelost und die Wahl fiel auf den Vogel von Alexander Klieber. Doch der Vogel von Michael Janowitz bleibt nicht verschont, dieser wird zum nächsten Königschießen zeigen können was er aushält.

Nachdem der Vogel nun montiert und am Mast herauf gezogen wurde startet das Königschießen. Der erste Schuss gebührte wie es die Tradition will dem derzeit noch amtierenden König Thomas Wöstefeld. Es herrschte eine rege Beteiligung und dem Vogel wurden Recht schnell Zepter, Apfel und Krone abgeschossen. Unser amtierenden König Thomas Wöstefeld wollte es etwas spannend machen und schoss mit 2 aufeinander folgenden Schüssen beide Flügel des Vogels herunter! Der Ausdruck in seinem Gesicht: unbezahlbar! Nach ca. 200 Schuss war vom eigentlich mal so prächtigen Vogel nicht mehr allzu viel übrig geblieben und es kristallisierten sich die Personen heraus die nun wirklich die Königswürde übernehmen wollten: Albert Engel und Leon Dietrich lieferten sich ein starkes Duell.

Beim 239. Schuss fiel der Vogel dann bei Leon Dietrich! Nun hatten wir einen neuen König! Dieser freute sich sehr und wurde direkt mit seiner Königin Tabea Löhr aus Boffzen hochleben gelassen!

Es war wieder ein wunderbares Fest und wir freuen uns auf die kommende Saison mit unserem neuen König Leon Dietrich!